radwanderfreunde-bw

Bodensee Rundweg 2016 bis ?

Der Bodensee Rundweg

 

Vorwort:

Den Bodensee möchte ich, auf dem Bodenseehöhenrundweg, umwandern. Für den Ausgangspunkt der Gesamt-Wanderung war Konstanz vorgesehen. Da die Marienschlucht - auf der Höhe von Langenrain- wegen eines Erdrutsches im Jahre o6/2015 gesperrt ist, beginne ich die Wanderung in Bodmann – Ludwigshafen und wandere den Abschnitt von Konstanz bis Bodmann, wenn die anderen Abschnitte um den Bodensee abgewandert sind. Ich hoffe die Marienschlucht wird in einigen Jahren wieder instand gesetzt worden sein. Bis ich den Bodensee auf den Höhenwegen, und noch einige abgelegenen Abschnitten abgewandert habe, werden voraussichtlich 3-5 Jahre vergangen sein. Warum so lange? Ich möchte in den nächsten Jahren auch noch auf anderen Wegen in Deutschland radeln oder wandern. Schauen wir mal.

Die Wanderung:

 

Erste Etappe: 12.03.2016 von Bodmann-Ludwigshafen nach Sipplingen

 

Wir, eine Wandergruppe von 8 Personen fuhren mit Pkw’s von Emmendingen zum Bodensee nach Ludwigshafen-Bahnhof. Hier ging es,  nach einer Kaffeepause, mit einem Linienbus nach Bodmann - Ludwigshafen. Hier sollte unsere heutige Wanderung beginnen. Nach den ersten paar Wandermetern entdeckte ich etwas abseits von der Strasse einen großen Platz auf dem Skulpturen vom Bildhauer -Peter Lenk- ausgestellt waren.

Dieser Bildhauer -Peter Lenk- ist auch der jenige Künstler, der die  ’’Imperia’’ welche in Kostanz in der Hafeneinfahrt vor dem Konzil-Gebäude am Kai thront, erschaffen hat.

Nach dem eine gute ½ Stunde für bestaunen und fotografieren vergangen waren ging es dann weiter bis zum ersten Wanderhinweisschild an der Weilerkapelle. Nach wenigen weiteren Wandermetern kam uns schon wieder ein Hindernis entgegen, - ein Obststandverkauf mit verschiedenen Schnäpsen wo doch tatsächlich der ein oder andere ein Schnäpschen probieren musste -, warum auch nicht, wir hatten ja Zeit. Aber nun endlich ging es dann doch los, am See entlang über Wegen im Schilfgebiet, wir überquerten die  Bundesstrasse  und es ging dann einen herrlichen Wanderweg hinauf zum Spittelsberg. Von hier oben hatten wir einen tollen Überblick über den  Überlinger-See. Es war zwar etwas diesig, es fehlte die klare Sicht die man sonst bei Sonnenschein hat, aber auch ein diesiges Wetter hat seinen Reiz. (Es gibt ja sogar Photografen die suchen absichtlich solche Wetterstimmungen.) Auf ging es nun auf dem Höhenweg unseren weiteren Weg entlang vorbei am Forsthausstüble, (hier sind transportable Holzwagen abgestellt in denen man anscheinend Nächtigen kann, wo auch immer diese dann zum Nächtigen abgestellt werden. Ich weis es nicht. Auch dieses kriege ich irgendwann raus. Vielleicht probiere ich es irgendwann mal aus mit dem Nächtigen.) Um unsere Mittagsrast abzuhalten wanderten wir wieder abwärts in den Ort Ludwigshafen.(In einem Cafe eine Mittagsrast zu machen war doch etwas angenehmer als bei einer Außentemperatur von +7° irgendwo im Wald zu sitzen).

Nach unserer Mittagsrast ging es dann durch den Ort Ludwigshafen und wieder auf unseren Wanderweg immer leicht ansteigend auf den Höhenweg in Richtung Sipplingen, vorbei an der Abzweigung Schnabelburg. (Unterwegs irritierte uns dann doch mal ein Schild von Forstarbeitern worauf geschrieben stand, dass die Wanderwegsperrung verlängert ist ‚’’bis zum 04.03.2016’’. Da wir aber schon den 12.03.2016 hatten, haben wir uns dazu entschlossen doch auf diesem Weg weiter zu gehen. Später sollte sich dann aber heraus stellen, dass auf den Schildern der Waldarbeiter kein Verlass ist. Es waren dann, fast am Ende des Wanderweges, noch Waldarbeiter am sägen und aufräumen. Und das an einem Samstag. Wir haben dann, so gut es ging, einen anderen Weg genommen). Nach dem diese Tortour überstanden war ging es dann weiter vorbei am Gehöft Buohof, am Haldenhof, an der Burg-Ruine Hohenfels und in die Ortschaft Sipplingen.

Ab Sipplingen sind wir dann mit dem Zug wieder nach Ludwigshafen gefahren, zu unseren Pkw’s. Jetzt aber wieder schnell mit den Pkw’s nach Hause, zurück nach Emmendingen.

Im Mai diesen Jahres 2016 gehen wir dann wieder auf die nächste Wandertour hier am Bodensee. Für 3 Tage von Sipplingen bis Friedrichshafen. So ist zu mindest mal die Planung.

Hier erscheinen noch mal alle Bilder des heutigen Tages in einer

Diaschau: