radwanderfreunde-bw

Wanderwoche des Schwarzwaldverein Emmendingen in Südtirol
20.09. - 27.09.2015

Eine illustre Zahl von 47 Wanderfreundinnen und Wanderfreunden des Schwarzwaldverein Emmendingen machte sich am Sonntag den 20.9.15, mit einem Bus der Firma Schätzle aus Elzach, auf zu einer Wanderwoche ins Sarntal/Südtirol. Das Sarntal, auch Penser-Joch-Straße genannt, mit Sarnthein als Zentralort ist die größte Landgemeinde in Südtirol, wird vom Talferbach durchflossen, liegt vor den Toren von Bozen, und erstreckt sich über 52 km bis ans Penser-Joch in Süd-Nordrichtung.

 

 

 

 An Wieland ein herzliches Dankeschön

für die Organisation und Durchführung

der tollen Wanderwoche in

Sarnthein/Sarntal / Südtirol

Am Ende des Bildberichtes erscheint nochmals eine Dia Schau von allen Bildern!

 

Die Photos zu diesem Bildbericht wurden erstellt von: Erika Schr. ; Günter Cl. ; Gabi B. ; Brigitte Fr. ; Roswitha M. ; Werner W.;

 

Bitte beachten:

Hinweis zum betrachten von Bildern einer Bildergalerie

 

Bildergalerie:
Um die Bilder einer Bildergalerie anzuschauen, klicke bitte auf ein Bild. Wenn Du den Cursor auf dem Bild bewegst, zeigt sich oben im Bild jeweils am rechten und linken Rand ein grüner Pfeil zum vor,- bzw. zurückschalten.

1. Tag Sonntag 20.09.15

Die Fahrt ging von Emmendingen über den Schwarzwald, Bodensee, Arlbergpass, Brenner nach Bozen. Von Bozen ging es auf einer, für einen Bus nicht grad breiten Strasse, hinauf durch das Sarntal und einer Galerie von 22 Tunneln, vorbei an Burgen bzw. Schlösser, bis in den Ort Sarnthein zu unserem Hotel Olympia.

 

Bildergalerie:

2. Tag Montag 21.09.15

Am Montag wurde zum Eingewöhnen eine Gemeinschaftswanderung mit dem einheimischen Wanderführer Sepp Innerebner durchgeführt. Sepp ist nebenbei bemerkt auch noch ein begnadeter Akkordeonspieler. Die heutige Wanderung ging, nachdem wir die ersten Höhenmeter mit Kleinbussen zum Ausgangsort Putzer Höfe gefahren wurden, über das Putzer Kreuz, zur Hauserbergalm 1767 m  und zur Jenesier-Jöchl-ALM 1664 m und wieder zurück zu den Putzer Höfen. Hier wurden wir wieder von den Kleinbussen abgeholt.

 

Bildergalerie:

Für die Wanderungen am Dienstag, Donnerstag und Samstag wurden die Wanderer in eine Genusswandergruppe und eine stärkere Gruppe geteilt, die dann von Sepp Innerhofer und seiner Frau Anni geführt wurden.Die Wanderungen der Genusswandergruppe führten über 7 bis 8 km und der anderen Gruppe zwischen 14 bis 16 km.

3. Tag Dienstag 22.09.15

 

Der dritte Tag unserer Wanderwoche musste schon umorganisiert werden. Grund, für Mittwoch den 23.09.15 war ein Schlechtwettertag angesagt. Die Wolken hatten sich schon jetzt in den Bergen festgesetzt so daß eine Wanderung in den Höhen der Berge nicht machbar war. Außerdem herschte dort oben schlechte Sicht, und es war mit schönen Ausblicken nicht zu rechnen.

Unser Wanderführer Sepp, hatte natürlich schon eine andere Wanderung ausgesucht und wir wanderten auf dem Rundweg im Sarntal. Die kurze Wanderung wurde von Sepp seiner Frau Anni übernommen, Sepp wanderte mit uns anderen Wanderern die etwas längere und anspruchsvollere Strecke, über Bad Schörgau-Schloss Reinegg-Astfeld-Nordheim-Runng-Sarthein.

4. Tag Mittwoch 23.09.15

 

Am Anfang der Wanderwoche hatte sich schon abgezeichnet daß es am Mttwoch ein nasser Wettertag werden würde. Daraufhin hatte Wieland dann geplant, daß an diesem Tag der freie Tag eingeplant wird und jeder tun und lassen kann was er will.

Also was macht man an so einem Tag? Die Mehrheit hat sich dazu entschlossen ins nicht weit entfernte Bozen zu fahren. Stadtbesichtigung, Shoppen, Museen besuchen, auf jeden Fall darf die Ötzi Besichtigung im Archäologiemuseum nicht fehlen.

Mit dem Linienbus ging es also in einer 1/2 Stunden Fahrzeit nach Bozen. Aber Achtung, den Schirm nicht vergessen, es ist draußen windig und nass!

 

Bildergalerie:

5. Tag Donnerstag 24.09.15

 

Durnholzer See, Reinswald (das Skigebiet vom Sarntal),standen heut auf dem Programm.

Unser Busfahrer Thomas vom Busunternehmen Schätzle, hat sich bereit erklärt uns heute zu unseren Ausgangspunkt Durnholzer See zu fahren. Danke Thomas.

Gewandert wurde heute wieder in 2 Gruppen.

*( Die erste Gruppe: Wanderer die vom Laufen nicht genug kriegen! Es müssen Strecken km und Höhenmeter bewältigt werden. Sonst können wir am Abend einfach nicht ruhig einschlafen.

Durnholz;-Rundweg Durnholzer See;-Eggerhöfe;-Obersthöfe;-Reinswald;-Reinswälder Mühlen;-Reinswald Gondelstation;.

 

*( Die zweite Gruppe: Wanderer die einfach wissen was genießen heißt. Gemütlich laufen, irgendwo einkehren, und dann noch einen Schneemann bauen. Ließt sich doch nicht schlecht,Oder?

Durnholz;-Seeb Alm;-Rundweg Durnholzer See;

*( Gedankengänge des Verfassers )

 

Bildergalerie:

6. Tag Freitag 25.09.15

 

Heute ging es mit einem einheimischen Bus und Busfahrer auf die grosse Dolomiten Rundfahrt.

Die Dolomitenfahrt führte uns zu tollen Aussichten und Ansichten über Karrerpass, Rosengarten, Canazei, Pordoijoch (2.239 m), Arabba, Campolongo Pass, Grödner Joch (Umrundung des Sellastocks) und Grödnertal mit St. Ulrich. Dies alles bei strahlendem Sonnenschein. Diese Dolomitenrundfahrt stellt für uns alle auch im Nachhinein betrachtet ein unvergessliches Reiseerlebnis dar.

7. Tag Samstag 26.09.15

 

Heute war der letzte Tag für Wanderungen und Unternehmungen wo noch jeder machen konnte auf was er Lust hat.

 

Die 1. Wandergruppe mit Wanderführer Luis und Wandergruppe 2 mit Wieland fuhren mit Kleinbussen bis hinauf zur Sarner Skihütte.

Dann gab es noch die Wandergruppe Gabi und Brigitte, und die Wandergruppe Roswitha und Paul mit Gertraud. Bärbel und Werner sind nach Brixen gefahren und haben sich einen schönen Tag gemacht. Also waren alle irgendwo in Südtirol verstreut.

Wanderung der Gruppe 1:

Beginnend an der Sarner Skihütte und dann über-Obermarcher-Meraner Hütte-Kreuzjöchl-Auener Jöchl-Stoanerne Mandln-Sarner Skihütte.

 

Die Wanderführung für die Gruppe 1 übernahm  Luis

Die Bilder für diese Wanderung wurden von Erika erstellt

 

Bildergalerie:

 

Wanderung der Gruppe 2:

Beginnend an der Sarner Skihütte und dann über -Auener Alm-Auener Jöchl-Stoanerne Mandln-Möltener Kaser-Sarner Skihütte.

 

Die Wanderung der Gruppe 2 wurde von Wieland geführt.

Die Bilder zu dieser Wanderung wurden von Günter erstellt.

 

Bildergalerie:

Wanderung Gabi und Brigitte:

Die Wanderung von Gabi und Brigitte begann in Sarnthein und dann hoch über -Premstall-Putzer Kreuz-Hauser Bergalm-Stoanerne Mandln-Auener Alm-und wieder nach Sarnthein.

 

Die Bilder sind von Gabi und Brigitte erstellt.

Auf der Auener Alm:

Gruppe Gertraud, Roswitha und Paul:

Die Wanderung der drei ging vom Tengler über die Sarner Scharte- und weiter über den Villanderer Berg-Totenrücken-Geröll-Waldrast-und wieder zum Tengler. Die Anfahrt zum Tengler erfolgte mit dem Pkw von . . . . ?

Bärbel und Werner in Brixen:

Bärbel und ich sind heute mit dem Linienbus nach Bozen gefahren und dann mit dem Zug weiter nach Brixen. Ein schöner gemütlicher Genusstag.

Samstag Abend im Hotel:

8.Tag Sonntag 27.09.15

 

Die Heimfahrt:

Der Abreisesonntag sollte dann noch ein besonderes Schmankerl bereit halten. Es ging mit dem Bus über das 2.211 m hohe Penser Joch. Trotz Sonnenschein wehte hier ein eisiger Wind und es wurde bei noch liegendem Schnee, den es Tage zuvor runtergeworfen hatte, noch eine kleine Schneeballschlacht  veranstaltet. Der Ausblick über 360° war phänomenal. Dann ging die Fahrt weiter nach Emmendingen zurück, das man am Abend glücklich und zufrieden erreichte.

Hier siehst Du noch einmal alle Bilder in einer Dia Schau:

 

Bitte beachten:

Hinweis zum Ansehen von Bildern in einer Dia-Schau


Du kannst die Bilder einzeln ansehen, in dem Du sie einzeln anklickst. Wenn Du Dir die Bilder im Vollbildmodus ansehen möchtest dann klicke unten rechts auf den Pfeil im offenen Rechteck. Als Diaschau kannst Du die Bilder ansehen in dem Du dann unten rechts auf den Wiedergabepfeil klickst.  Wenn du den Vollbildmodus wieder verlassen möchtest, dann drücke auf der Tastatur die Esc Taste.